Zurück

Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte

Für unsere Studierenden:
Für unsere Studierenden:

Chancengleichheit und Integration

An der Dresden School of Management möchten wir, dass Studierende gleichwohl welcher ethnischen, religiösen und sozialen Herkunft mit Toleranz und Respekt behandelt werden. Internationale Studierende erhalten grundsätzlich die gleichen Startbedingungen wie deutsche Studierende. Ebenso werden Studierende mit Behinderungen oder chronischer Krankheit an unserer Hochschule unabhängig von gesundheitlichen Einschränkungen gleichberechtigt behandelt.
Das Zusammenbringen von Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund und unterschiedlichen Lebenserfahrungen, eröffnet uns unterschiedliche Perspektiven und kann unsere Kreativität und Innovationsfähigkeit sowie unsere Produktivität steigern.

Prof. Dr. Farzaneh Zoghi ist die Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte für die SRH Dresden School of Management. Sie setzt sich für die Einhaltung von Gleichstellungsrichtlinien an der Hochschule ein. Darüber hinaus bietet sie für alle Studierenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Sprechstunden zu den Themen Gleichstellung und Integration an.

Auszug aus den Integrationsleitlini §1 Leitsatz Toleranz und Weltoffenheit

"Die SRH Hochschule Berlin heißt jeden Studierenden und Mitarbeiter unabhängig von seiner ethnischen, religiösen und sozialen Herkunft willkommen, der die fachlichen Voraussetzungen erfüllt, seinen Kommilitonen/Kollegen mit Toleranz und Respekt begegnet und die Werte unseres Leitbildes bei seiner Arbeit an unserer Hochschule beachtet. Wir fördern die interkulturelle Kompetenz und ermutigen unsere Studierenden nachdrücklich zu einem Auslandsaufenthalt."

Das Fundament der Vielfalt ist die Einzigartigkeit.

Ernst Ferstl
Mehr zu Diversität an Uni's